Fachkreise

Startseite/Fachkreise

Niedergelassene Pädiater können zur frühen und konkreten Diagnosestellung der Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) entscheidend beitragen [Fachkreise]

Kinder mit der seltenen Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) haben eine schlechte Prognose. Für DMD-Patienten ist eine frühe Diagnose essenziell, denn mit einer frühzeitig einsetzenden Therapie kann die Krankheitsprogression entscheidend beeinflusst werden. Meist vergehen bis zu 1,4 Jahre zwischen ersten Symptomen und der Diagnose. Als einzige zugelassene Therapie steht Ataluren (TranslarnaTM) gehfähigen Duchenne-Patienten mit einer Nonsense-Mutation (nmDMD) ab [...]

11. Oktober 2019 |Fachkreise|

CED – Behandlungserfolge durch interdisziplinäre Zusammenarbeit [Fachkreise]

Von der chronisch entzündlichen Darmkreinkheit (kurz CED genannt) sind weltweit ca. 350.000 Menschen betroffen. Die Diagnose, die häufig zwischen dem 15. Und 35. Lebensjahr gestellt wird, ist nicht ansteckend; die Lebenserwartung Betroffener ist aufgrund des heute guten Forschungsstandes nicht verringert. Wissenschaftler und Mediziner können trotz dessen bisher keine Aussage treffen, wie es zur Ursache der [...]

8. September 2019 |Fachkreise|

Duchenne-Muskeldystrophie (DMD): frühe Diagnose essenziell – kausale Therapie mit klinischem Nutzen [Fachkreise]

Kinder mit Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) besitzen eine schlechte Prognose. Bei der Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) handelt es sich um eine seltene und tödlich verlaufende Muskelerkrankung von der überwiegend Jungen betroffen sind. Bereits im frühen Kindesalter kommt es zu einem fortschreitenden Muskelabbau, zunächst der Bewegungs- und später der Atem- und Herzmuskulatur. Die Betroffenen versterben vorzeitig, oft schon im dritten [...]

3. August 2019 |Fachkreise|

COPD – Diagnostik und Therapie der Atemnot bei eingeschränkter Lungenfunktion [Fachkreise]

COPD ist eine progredient verlaufende Erkrankung, die symptomatisch behandelbar, aber – noch viel wichtiger – auch häufig vermeidbar ist. Wie Prof. Dr. Claus Vogelmeier auf der „pneumovisions“ in Berlin betont, ist dabei eine möglichst frühe COPD Therapie von Bedeutung: „Je länger wir mit der Therapie warten, desto größer ist der irreversible Schaden der Lunge.“ Patienten [...]

ALTAIR: Längere Injektionsintervalle bei nAMD-Patienten durch Treat-and-extend [Fachkreise]

Positive Erfahrungen bei der Behandlung der nAMD konnten mit dem proaktiven „Treat-and-extend“ (T&E)-Therapiekonzept gesammelt werden. Dies bestätigt Prof. Dr. Philipp S. Müther, Facharzt für Augenheilkunde, Netzhaut- und Glaskörperchirurg (Luisenhospital Aachen), der anlässlich des Forum Oculus in Berlin über das Behandlungskonzept referierte. In seinem Vortrag erwähnte er die zahlreichen Vorteile, die sich für Arzt und Patient durch [...]

1. April 2019 |Fachkreise|

Schutz vor Gelenkblutungen bei Hämophilie A durch rekombinantes Faktor-VIII-Fc-Fusionsprotein (rFVIIIFc) verlängern [Fachkreise]

Der Großteil der über zwanzigjährigen Patienten hat Gelenkblutungen, bei schwerer Hämophilie A sind es sogar über 90%. Substitutionstherapien sind die Eckpfeiler in der Behandlung der Hämophilie, doch selbst eine konsequente Prophylaxe mit plasmatischen oder rekombinanten Faktor-VIII-Präparaten kann das Auftreten von Gelenkschäden nicht verhindern.11 Der Großteil der über zwanzigjährigen [...]

1. März 2019 |Fachkreise|

Mammakarzinom: Zulassungserweiterung in der Kombinationstherapie nach MONALEESA‑3 und MONALEESA-7 Studien [Fachkreise]

Zulassungserweiterung in der Kombinationstherapie für Frauen mit HR+/HER2-, lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Mammakarzinom Die Europäische Kommission hat zur Behandlung von Frauen mit einem Hormonrezeptor(HR)-positiven, humanen epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptor-2(HER)-negativen, lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Mammakarzinom in Kombination mit einem Aromatasehemmer oder Fulvestrant als initiale endokrin-basierte Therapie [...]

22. Februar 2019 |Fachkreise|

Narkose bei Säuglingen: Beeinträchtigung der neurokognitiven Entwicklung nicht bestätigt [Fachkreise]

Internationale, randomisierte GAS-Studie: Einstündige Vollnarkose im frühen Säuglingsalter dürfte der neurokognitiven Entwicklung des Kindes nicht schaden. Seit über einem Jahrzehnt diskutieren Experten die Frage der Neurotoxizität von häufig verwendeten Anästhetika bei Säuglingen und Kleinkindern. Nun publiziert der australische Studienleiter Professor Andrew Davidson mit [...]

21. Februar 2019 |Fachkreise|